Freestyle Writing - auch im Schreiben :)

Nächste Events

Was ist derzeit los bei time2unfold, Brigitta Brain:

11/03/2021

freestylewriting

LinkedIn share button
Twitter share button
Facebook share button
Die Schreibtherapie bzw Poesietherapie ist noch eine relativ junge Therapieform, zieht aber immer weiter seine Kreise. Das Ziel ist durch das Schreiben in die Achtsamkeit zu kommen und die Achtsamkeit in das Schreiben wieder hineinzubringen. Es entsteht eine beständige Wechselwirkung zwischen Schreiben und Wahrnehmen. Nach S. Heimes wird der "Erlebende zum Beobachter seiner Gedanken und Gefühle und kann diese als Konstrukte erkennen, was ihm hilft, sich von Konzepten zu lösen und offen für neue Erfahrungen zu werden."

Es gibt verschiedene Methoden, das zu unterstützen. Eine Form ist Freestyle Writing. Dabei schreiben wir einfach drauf los. Fragen wie z.B. “Was ist heute schönes passiert” oder “Was nehme ich gerade an mir wahr” sind ein erster Start und danach schreiben wir weiter. Was daraus entsteht und wohin es uns führt ist ganz offen. Alles ist erlaubt! Bis auf das Anfangsthema gibt es daher keine strengen Vorschriften, wie geschrieben wird, ist sehr offen. Es gibt nur 2 Anhaltspunkte:

1. Schreibe immer weiter und
2. Schreibe innerhalb einer gewissen Zeit.

Wenn Du nicht weisst, was Du schreiben sollst, kannst Du auch den Eingangssatz wiederholen. Dadurch setzt Du dir selbst wieder einen neuen Impuls und kannst ein weiteres Thema eröffnen. Versuche innerhalb eines gesteckten Zeitraums zu bleiben, z.B. 5 oder 10 Minuten. Mehr muss es gar nicht sein, um den gerade wichtigen Gedanken Raum zu geben. Ich stelle mir gerne selbst den Wecker und höre dann auch mit dem letzten Satz auf. Mein Gehirn weiss schon davor, dass ich nicht ewig Zeit habe und kommt manchmal schneller zum Punkt. Manchen gefällt der Zeitdruck, manche mögen es weniger. Am besten Du probierst unterschiedliche Zeitvorgaben aus, die dich nicht stressen aber auch genug motivieren, drauf los zu schreiben. Nach dem Schreiben kannst Du den Text noch einmal durchlesen und einen abschließenden Satz hinzufügen. “Wenn ich den Text lese, fällt mir auf…” Du erlaubst Dir damit eine weitere Ebene der Selbst-Reflexion.

Als Schreibcoach verwende ich Freestyle Writing gerne als Aufwärmung, von der aus wir dann weiter machen.

Neben dem Freestyle schreiben gibt es auch andere Schreibformate, wie .Z.B. das Anlegen von Listen, Tabellen, Zeitungsartikel, Märchen oder Geschichten. Diese haben dann einen etwas strengen Rahmen und ermöglichen auf ihre Art und Weise das Eintauchen in unsere Gedanken. In meinen Schreibworkshops verwenden wir verschiedene Methoden, um in die Wahrnehmung der eigenen Gedanken und Emotionen zu kommen.

Diese und viele mehr Methoden biete ich in meinen Schreibimpuls-Workshops "Write Bite" ab 2. Dezember immer Freitag Nachmittag im 2 Wochen Rythmus an. Ich freue mich, wenn Du dazu kommst! :)

Hier kannst Du die Präsentation vom Schreibimpuls Event mit Romand Anlanger von Xing Wien am 3.November runter laden - und vergiß nicht, es gibt 20% auf Einzelcoaching für TeilnehmerInnen an meinen online Veranstalungen :)

Back | Contact Me